Suche

6 Tipps für deinen Businessplan

Investoren beeindrucken, Kreditgeber überzeugen oder einfach nur die Erfolgschance deiner Geschäftsidee prüfen. Genau dafür solltest du einen Businessplan schreiben.


Auch wenn man immer wieder hört, wie nervig es gewesen sei, einen Businessplan zu schreiben, möchten diese Erfahrung die meisten erfolgreichen Unternehmer nicht missen. Denn die meisten Entrepreneure sind zu Beginn der Meinung, sie schreiben den Businessplan, weil ein solcher von Investoren und Geldgebern gefordert wird. Nach einiger Zeit merken sie jedoch, dass sie diesen in erster Linie einmal für sich selbst schreiben. Denn die Erkenntnisse, die sich während dem Schreiben ergeben, sind mindestens so wertvoll, wie die anschliessenden Feedbacks.

Wir geben dir 6 Tipps mit auf den Weg, mit denen dein Businessplan dich selbst und die Leser überzeugen wird.

6 Tipps für erfolgreiche Gründer


1. Fakten in die Einleitung

Ein Businessplan, bei welchem im Executive Summary das Wichtigste nicht kurz und knapp auf den Punkt gebracht wird, wird auch nicht gelesen. Ein möglicher Investor möchte deine Idee und die Fakten zu deinem Produkt in Kürze verstehen und verinnerlichen können.


2. Zahlen sind das A und O

Natürlich ist das soziale Engagement ehrenhaft. Und die ethischen Überlegungen gehören ebenso in einen Businessplan. Doch ohne die Zahlen im Griff zu haben, bleibt auch von den geplanten guten Taten nichts übrig. Daher sollten Markt-, Absatz-, Personal- und Finanzkennzahlen für die ersten drei bis fünf Jahre einen Ehrenplatz in deinem Businessplan erhalten. Leser erwarten plausible Zahlen. Und auch für dich sind diese angenehmer. Stell dir vor, du kannst deine Geldgeber nicht zufriedenstellen oder das Geld recht für deinen Lohn nicht aus. Viel mehr Freude bereitet es dir doch, wenn du durch deinen Einsatz und dein Engagement die geplanten Zahlen übertreffen kannst.


3. Zeig deine Expertise

Kompetenz ist das Wichtigste für dein Business. Zeig deinen Lesern, dass dein Team Experten auf verschiedenen relevanten Gebieten umfasst. Hast du ein Teammitglied mit Finanzkompetenz? Dann rein mit ihm in den Businessplan. Ist ein Kollege der perfekte Verkäufer? Dann sollte auch er seinen Platz darin erhalten.


4. Nimm Kritikern den Wind aus den Segeln

Du hast deine Idee immer wieder Freunden, der Familie oder Bekannten präsentiert und regelmässig die gleiche Kritik erhalten? Dann nimm diese Ernst. Bist du dennoch überzeugt von deiner Idee und glaubst, dass die Kritik nicht angebracht ist, dann erwähne diese in deinem Businessplan und liefere sogleich stichhaltige Argumente, die die Kritik entschärfen.


5. Hole dir Unterstützung

Es ist nicht einfach, einen überzeugenden Businessplan zu schreiben. Das Beratungsangebot ist jedoch gross und erfahrene Manager helfen dir gerne weiter. Auch wir von accoswiss unterstützen dich gerne beim Verfassen deines Businessplans. Oder wie wär's mit der Teilnahme an einem Businessplanwettbewerb? Dort bekommst du häufig nicht nur ein ehrliches Feedback, sondern während dem Schreiben auch Unterstützung von gestandenen Unternehmern.


6. Nutze Businessplan-Vorlagen

Verschiedene Plattformen bieten kostenlose Businessplan-Vorlagen an. Vergleiche diese und wähle die für dich passende Vorlage aus. Gib dich jedoch nicht mit dieser zufrieden, sondern personalisiere sie, damit sie perfekt zu deiner Geschäftsidee passt. Ein überzeugendes Layout unterstreicht deine Motivation und zeigt, dass du mit Herz und Seele dein Ziel verfolgst.

© 2020 accoswiss ag